Rezept Holunder Toertchen Dessert Steiermark | © Qualifizierungsagentur Oststeiermark GmbH, Bernhard Bergmann

Hollertörtchen

Rezept für 8 Portionen

Zutaten Hollertörtchen:

  • 3 Eidotter
  • 1/4 Stk. Zitronenschale
  • 20 g Kristallzucker
  • 30 g Dinkelmehl
  • 4 Stk. Gelatine
  • 60 g Staubzucker
  • 1 Prise Vanille
  • 3 Stk. Eiweiß
  • 200 ml Hollersirup
  • 250 ml Obers
  • 45 g Butter
  • 30 g Maizena
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Joghurt (3,6%)

Zubereitung Hollertörtchen:

Tortenboden: Zimmerwarme Butter mit Vanille, Zitronenschale, Maizena und Staubzucker (40 g) schaumig rühren, Dotter einrühren. Eiweiß mit Salz und Kristallzucker steif schlagen, unter die Dottermasse heben. Dinkelmehl unterheben. Die Masse 2 cm hoch auf ein kleines Backblech oder Tortenform streichen, bei 180°C ca. 18 Min. backen, nach dem Auskühlen Ringe von 8 cm Durchmesser ausstechen, Reste trocknen und zu süßen Bröseln verarbeiten.

Hollermus: Eingeweichte Gelatineblätter mit etwas Hollersirup warm auflösen, mit Joghurt, Staubzucker und dem restlichen Hollersirup glatt rühren, nicht zu steif geschlagenes Obers unterheben, kurz kühl stellen und öfters durchrühren.

Zusammenbau: Kleine Ringe von 8 cm Durchmesser auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, Ränder mit Folienstreifen auslegen, die Tortenböden einsetzen, mit Hollersirup beträufeln und dem Hollermus auffüllen, glatt streichen, abdecken und kühl stellen.


Tipp:

  • Um die Törtchen besser aus der Form drücken zu können, kann man sie für ca. 30 Min. einfrieren. Mit Röllchen aus weißer Schokolade, Melisse oder Beeren dekorieren. Ideal ist die Kombination mit einem Holunder-Sorbet.